|  |  |  | 

Taktische Überlegungen

Die zwei Legeregeln von Frantic Frankfurt wirken zuerst sei einfach, fast beliebig:

  • Andere Farbe - Höhere Zahl
  • Gleiche Farbe - Ungerade auf Gerade

In Verbindung mit der Beschränkung der Zahlen und Farben ergibt sich allerdings eine erstaunliche  Vielfalt der Lege- und Kombinationsmöglichkeiten. Diese zu sehen und zum richtigen Zeitpunkt zu nutzen bedarf einiger Übung.

Welche Werte?

Man kann die einzelnen Karten auf den 4 Spielstapeln sortieren nach der Anzahl von Karten auf Ablegestapeln, auf die sie abgelegt werden können:

Tabelle: Mögliche Zielkarten

Karte

Gleichfarbige Zielkarten

Andersfarbige Zielkarten (x2)

Anzahl Zielkarten

1

8, 10, 12, 14, 16, 18, 20

-

7

3

8, 10, 12, 14, 16, 18, 20

1

9

5

8, 10, 12, 14, 16, 18, 20

1, 3

11

7

8, 10, 12, 14, 16, 18, 20

1, 3, 5

13

8

-

1, 3, 5, 7

8

9

8, 10, 12, 14, 16, 18, 20

1, 3, 5, 7, 8

17

10

-

1, 3, 5, 7, 8, 9

12

11

8, 10, 12, 14, 16, 18, 20

1, 3, 5, 7, 8, 9, 10

21

12

-

1, 3, 5, 7, 8, 9, 10, 11

16

13

8, 10, 12, 14, 16, 18, 20

1, 3, 5, 7, 8, 9, 10, 11

23

14

-

1, 3, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13

20

16

-

1, 3, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14

22

18

-

1, 3, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 16

24

20

-

1, 3, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 16, 18

26

Es ergibt sich somit eine Rangfolge der Karten auf den Spielstapeln in Abhängigkeit von der Anzahl Karten auf die die sei abgelegt werden können:

Spielkarten (von schlecht nach gut)

1, 8, 3, 5, 10, 7, 9, 14, 11, 16, 13, 18, 20

Wenn man die Zielkarten betrachtet und überlegt welche gut sind, da besonders viele Karten auf sie gespielt werden können, ergibt sich genau die umgekehrte Reihenfolge:

Zielkarten (von schlecht nach gut)

20, 18, 13, 16, 11, 14, 9, 7, 10, 5, 3, 8, 1

Es ensteht das Problem, dass, wenn man gute Karten spielt, diese zu schlechten Zielkarten werden.

Als taktische Lösung folgt, dass man versucht Kombinationen zu spielen: Eine gute gerade Spielkarte wie 18 oder 20 spielt man möglichst erst dann, wenn man eine passende schlechte Karte hat, die direkt auf die gute gelegt werden kann also eine kleine ungerade Karte der gleichen Farbe.

Mit einer hohen ungeraden Karte wie der 13 funktioniert das aber nicht so leicht, da man auf jeden Fall eine relativ hohe gerade Karte spielen muss. Eine 14 ist noch eine Verbesserung der Position eine 18 oder 20 verschlechtert sie. Eine taktisch gute Kombo, die mit einer 13 startet, sollte also bereits eine Antwort auf die hohe Gerade Karte beinhalten.

Zu Gucken welche Karten unter den Spielkarten liegen und das Umlegen von Spielkarten kann man sehr gut nutzen, um die besten Kombinationen zu finden.

Welche Farben?

Diese Überlegungen werden überlagert von der Anzahl Farben auf Spiel- und Zielstapeln. Bezüglich beider ist es besser immer möglichst viele verschieden Farben zur Auswahl zu haben. Wenn 2 ähnlich gute/schlechte Karten oder Kombinationen gespielt werden können sollte man die wählen, die zu mehr unterschiedlichen Farben führt.

Zu Gucken welche Karten unter den Spielkarten liegen und das Umlegen von Spielkarten läßt sich hier gut nutzen insbesondere vor dem Nachziehen.

Wann den Heli?

Der Heli ist oft die letzte Rettung. Man sollte ihn daher nicht zu schnell verballern. Wenn man es getan hat, sollte man versuchen möglichst schnell wieder einen zu bekommen (Nachziehen ohne vorher abzulegen), da man mit extrem wenig Zeit/Karten es oft nicht mehr schaftt in zu reaktivieren.

Wie schaffe ich einen Highscore?

Bei Modi mit FREI-Multiplikator ist dieser sehr wichtig für hohe Ergebnisse. Man sollte also möglichst oft freiräumen und wenn es nicht klappt durch umlegen wenigstens einen Stapel freispielen damit der Multiplikator nicht schrumpft.

In 60 Karten erzielt man die höchsten ergebnisse, wenn man so spät wie möglich nachzieht und mit dem Umlegen wartet bis nichts mehr ohne geht.

Daumenregeln?

Zusammenfassen ergeben sich folgende Regeln für gutes Spiel:

  • Spiele Kombinationen, die mit einer guten Zielkarte enden.
  • Versuche möglichst viele Farben zur Auswahl zu haben.

Für hohe Ergebnisse gilt:

  • Stapel freiräumen durch Umlegen (Endlos, 60 Sekunden)
  • erst Heli, dann Umlegen, dann nachziehen (60 Karten)

Hilft der Tutor?

Der Tutor berüchsicht alle obigen Regeln und gibt ziehmlich gute Tipps, daher ist er in in den Modi 60-Karten und Der Lauf auch nicht kostenlos zu haben. In Endlos und 60 Sekunden kostet er nur Zeit, die man aber nicht hat.


Der Tutor gibt keine zufälligen Tipps.
ein kleiner Teil der Tutor-KI
Google+